Your cart is empty!

Leindotter

Leindotter ist eine sehr alte Kulturpflanze, die bereits vor über 4000 Jahren in Zentraleuropa beheimatet war. Dies belegen Funde aus der Zeit der Kelten, wo es wegen des Geschmacks und den Inhaltstoffen das meist verwandte Speiseöl war. Lange bevor andere Nutzpflanzen (z.B. Sonnenblumen, Kartoffeln, Raps) eine Rolle für unsere Ernährung spielten, wussten unsere Vorfahren das Leindotteröl zu schätzen.

Leindotter Anbauinformationen

Der Leindotter gehört ebenfalls zur Familie der Kruziferen, wie die meisten der schon besprochenen Ölpflanzen. Die Gattung Camelina umfasst fünf Arten, von denen aber nur die Art C. sativa Crtz.…

weiterlesen

Tradition

Leindotter (Camelina sativa Crtz.) ist eine sehr alte Kulturpflanze, die bereits vor über 4000 Jahren in Zentraleuropa beheimatet war. Dies belegen Funde aus der Zeit der Kelten, wo es wegen des…

weiterlesen

Camelina sativa - Das „grüne Gold“ der Bronze- und Eisenzeit

von Françoise Toulemonde Originaltitel: »Camelina sativa: l’or végétal du Bronze et du Fer«, erschienen in der Zeitschrift »Anthropobotanica 2010 1.1«, Herausgegeben vom »Muséum national…

weiterlesen

Leindotteröl auf der Erde: „BioWorld“

Jürgen Runkel (BioWorld Gütegemeinschaft Nachhaltige Ölpflanzennutzung SEO, Weiterstadt)

weiterlesen

Wildbienen und Leindotter

Beitrag von Cornelis Hemmer (Stiftung für Mensch und Umwelt, Berlin) auf dem 4. Leindotterforum

weiterlesen
Leindotteranbau in der Mongolei

Leindotter in der Mongolei

Seit 2010 wird Leindotter in der Mongolei von Bars Purevsuren und seiner neu gegründeten Ölmühle „Falke-Ecology“ angebaut. Gestartet wurde mit einem 10 x 10 Meter großen Testfeld im…

weiterlesen

Gezähnter Leindotter

Fast ausgestorben: Gezähnter Leindotter Doch es gibt Hoffnung: Die Bliesgau Ölmühle vermehrte Saatgut Schon einmal was von „Gezähnten Leindotter“ gehört? „Gezähnter Leindotter“…

weiterlesen

Bliesgau Ölmühle besucht Leindotterfelder in Bayern

Auf Einladung von Thomas Kaiser vom Institut für Energie & Umwelttechnik und Markus Pscheidl vom Kramerbräuhof (www.kramerbraeu.de) nahmen Patric Bies von der Bliesgau-Ölmühle so wie Freunde…

weiterlesen

"Tatort: Feld" - Ein Kennen lernen von Mischfruchtfeldern

Selten, dass ein "Feldtag" viele Zuschauer anzieht. Wo doch die Materie für landwirtschaftliche Laien etwas schwer zu durchschauen ist... Ganz anders auf dem Bioland-Hof von Marcus Comtesse in…

weiterlesen

Bliesgau Ölmühle • Gut Hartungshof • Bliesransbach


* Tous les prix s’entendent TTC. En plus des prix indiqués, nous facturons un forfait de 6,90 € par commande pour une livraison en Allemagne (uniquement pour les commandes en provenance de l’intérieur du pays). Les frais de livraison sont gratuits pour toute commande supérieure à 50 €. Pour une livraison en Suisse, nous facturons 25,90 €, la livraison est gratuite pour toute commande supérieure à 100 €. Pour une livraison dans les autres pays d’Europe, les frais de livraison s’élèvent à 14,50 €, la livraison est gratuite pour toute commande supérieure à 100 €. Les frais de livraison vous sont clairement indiqués sur la page de commande. Pour toute livraison dans un pays hors UE, des frais de douanes, des taxes et des frais supplémentaires sont imputés. Tous droits réservés Bliesgau Ölmühle GbR 2016-2017.


Als Inhaber der VEBU-Card unterstützt man nicht nur gelebten Tier- und Klimaschutz, sondern erhält in unserem Hofladen einen Rabatt von 10 Prozent.

Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt

Partnerbetrieb der Biosphäre

Partnerbetrieb der Genussregion Saarland