Ihr Warenkorb ist leer

Senf

In unseren heimischen Küchen gibt es einen Trend zu mehr naturidentischen und heimischen Produkten. Doch die Suche nach solchen Lebensmitteln endet sehr schnell. Abgesehen von einigen Frischeprodukten wie Salaten, Gemüse oder Fleisch stammen nur wenige Rohstoffe aus saarländischem Anbau.

Seit 2003 baut Senfbauer Bernd Neufang vom Wingertsweilerhof bei Ottweiler Gelb- und Braunsenf an, der im August/September geerntet wird. Anschließend geht er auf direktem Weg zu einer befreundeten landwirtschaftlichen Kooperative nach Luxemburg. Dort hatte man vor einiger Zeit mit der Einrichtung einer Senfproduktionsanlage einen weiteren Schritt zur Diversifikation landwirtschaftlicher Produkte unternommen. Abgefüllt ist der Senf in ansprechenden Glastöpfen.

Herstellung

  1. Nach der Ernte werden die Senfkörner gereinigt und vor dem Mahlen gewaschen.
  2. In einem ersten Mahlgang schrotet man die Körner und setzt mit Essig und Gewürzen eine Maische an.
  3. Man vermahlt die Maische in kalten Mahlsteinen und lässt sie für kurze Zeit reifen.
  4. Schließlich ist der Senf soweit, dass er in die kühlen und dunklen Glastöpfe abgefüllt werden kann.

passende Produkte

Senföl

Schon seit tausenden Jahren setzten die Menschen Senf als Heil- und Gewürzmittel ein. Als gemahlene Senfkörner mit Gewürzen dienen sie meist zur Herstellung von Tafelsenf und sollen die Produktion…

zum Shop

Senf Klassik

Der Senf für die ganze Familie. Natürliches Senfaroma ohne Schärfe

zum Shop

Senf Estragon

Kenner schätzen diesen Senf wegen seines leichten, angenehmen Geschmacks und der Verwendung selbst angebauten Estragons.

zum Shop

Senf Knoblauch

Der milde Senf bekommt durch den Knoblauch eine besonders würzige Note. Literpreis 19,- Euro

zum Shop

Senf scharf

Nach einem alten Dijon-Rezept, mit Gelbsenf und Braunsenf. Die natürliche Schärfe bleibt erhalten. Auf Beimischung von Meerrettich wurde bewusst verzichtet.

zum Shop


Bliesgau Ölmühle • Gut Hartungshof • Bliesransbach


* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands (gilt nur für die Bestellung vom deutschen Festland) pauschal 6,90 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 50 EUR entfallen die Versandkosten. Beim Versand in die Schweiz berechnen wir 25,90 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Für restliche EU-Länder betragen die Versandkosten 14,50 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Die Versandkosten werden Ihnen auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzlich Zölle, Steuern und Gebühren an. Alle Rechte vorbehalten Bliesgau Ölmühle GbR 2016-2017.


Als Inhaber der VEBU-Card unterstützt man nicht nur gelebten Tier- und Klimaschutz, sondern erhält in unserem Hofladen einen Rabatt von 10 Prozent.

Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt

Partnerbetrieb der Biosphäre