Ihr Warenkorb ist leer

Gelbweizen

Gelbweizen - Altes Getreide neu entdeckt!

Diese ursprünglich aus Skandinavien stammende alte Getreidesorte mit dem Namen „Sunnan“, zeichnet sich durch die besonders gelbliche Farbe des Mehls aus, die auf wertvolle sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Carotinoide oder Xanthophylle verweist. Sie wirken als natürliche Antioxidantien und stärken das körpereigene Immunsystem.
Auch der als „Urweizen“ bezeichnete Emmer und Einkorn enthielten früher große Anteile an Carotinoide. Deshalb war es wichtig, die Carotinoid-Gehalte wieder auf das hohe Niveau des Urweizen anzuheben. So enthält Gelbweizen etwa fünfmal so viel Lutein wie herkömmlicher Weichweizen. Lutein ist ein Carotinoid und unter anderem für den Erhalt des Sehvermögens im Alter wichtig.
Das Mehl des Gelbweizens wirkt im Geschmack ausgewogen harmonisch, mit leicht nussigen Anklängen. Es besticht durch seine schöne gelbe Optik beim Backen und eignet sich für leckere Brote, Kuchen oder Baguettes. Speziell Weihnachtsgebäck erhält eine schöne Färbung ohne künstliche Farbstoffe. Ansonsten lässt Gelbweizenmehl sich wie normales Weizenmehl verarbeiten und backen.
Dank der besonderen Klebeeigenschaften lassen sich aus Gelbweizenmehl Nudeln und andere Teigwaren herstellen. Das ist besonders interessant bei einer veganen Ernährung, weil nun auf Ei verzichtet werden kann. Ebenso auf importierten Hartweizen.

Dank des steigenden Bewusstseins der Konsumenten für alte Sorten, kommt nun das „alte Korn“ in Saarland zurück.
Unseren Gelbweizen lassen wir von Landwirt Wolfgang Kessler am Gut Hartungshof auf den Höhen des Bliesgaues anbauen und Ernten.
Anschließend werden die Körner bei André Arnet, Getreidemüller in der 7. Generation, zu Mehl verarbeitet. Arnet betreibt die Moulin de Volmunster. Die im lieblichen Tal der Schwalb liegende Getreidemühle mit einem Wasserrad ist die letzte ihrer Art weit und breit im "Dreiländereck" zwischen Lothringen-Pfalz-Saarland. Ihre Geschichte geht bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Nährwerttabelle

Energie 1.412 kJ / 337 kcal
Fett 1,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 70,8 g
Zucker 0,4 g
Ballaststoffe 4,1 g
Eiweiß 9,8 g
Salz 0,0 g

Werte unterliegen natürlichen Schwankungen.
Vor Licht schützen!

Ein Projekt der Bliesgau Ölmühle zum Erhalt alter Kulturpflanzensorten

passende Produkte

Gelbweizenmehl

Das Mehl des Gelbweizens besticht durch seine schöne gelbe Optik beim Backen und eignet sich vor allem für leckere Brote, Kuchen oder Baguettes. Auch Nudeln u.a. Teigwaren sind möglich. Speziell…

zum Shop


Bliesgau Ölmühle • Gut Hartungshof • Bliesransbach


* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands (gilt nur für die Bestellung vom deutschen Festland) pauschal 3,45 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 50 EUR entfallen die Versandkosten. Beim Versand in die Schweiz berechnen wir 25,90 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Für restliche EU-Länder betragen die Versandkosten 14,50 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Die Versandkosten werden Ihnen auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzlich Zölle, Steuern und Gebühren an. Alle Rechte vorbehalten Bliesgau Ölmühle GbR 2016-2017.


Als Inhaber der VEBU-Card unterstützt man nicht nur gelebten Tier- und Klimaschutz, sondern erhält in unserem Hofladen einen Rabatt von 10 Prozent.

Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt

Partnerbetrieb der Biosphäre Bliesgau

Partnerbetrieb der Genussregion Saarland