Ihr Warenkorb ist leer

Grumbeersupp mit Bluudworschd

Zutaten für vier Personen:
Suppe:

  • 1 Herzstück vom Lauch (nur das Weiße)
  • ¼ Knolle Sellerie
  • 1 Möhre
  • 4-5 Stengel Blattpetersilie
  • 3 Schalotten
  • 800 g geschälte Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 1 l Gemüsebrühe (am besten mit Gemüseresten zuvor schon hergestellt)
  • 1 Gewürzsäckchen mit 2 Lorbeerblättern, 5 bis 6 Pfefferkörnern, 2 Wacholderbeeren, 1 Nelke
  • Sowie Salz, Pfeffer
  • 2 EL kaltgepresstes Rapsöl aus dem Saarland

Blutwurst:

  • 2 Boudin noir (insgesamt ca. 160 g)
  • 100 g rohes Sauerkraut
  • 50-100 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte, klein gewürfelt
  • 2 Äpfel, geschält und gewürfelt
  • 2 Brickteigblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz

Zubereitung

  1. Lauch, Sellerie, Möhre in kleine Würfel hacken, Petersilie in ein Zentimeter große Stücke schneiden, Schalotten vierteln. Alles in einen Suppentopf geben und in Rapsöl glasig dünsten. Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, zugeben und kurz anrösten. Dann mit Gemüsefond ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. (Achtung: etwas Fond als Reserve behalten, um die Sämigkeit der Suppe später korrigieren zu können.)

  2. Während die Suppe köchelt, die Einlage zubereiten: Hierzu Boudin (Blunz) aus dem Darm drücken und mit den Schalotten und ¾ der Apfelwürfelchen in der Pfanne knusprig braten und dann von der Flamme nehmen.

  3. Das Sauerkraut im Butterschmalz anbraten, mit Wein oder Brühe angießen, etwa 25 Minuten garen.

  4. Nun die beiden Brickteigblätter halbieren, Sauerkraut und Wurst übereinander darauf geben und jeweils zu einem Raviolo zusammenfalten. Anschließend in der Pfanne mit Butterschmalz anbraten.

  5. Die Suppe mit einem Pürierstab oder der Flotten Lotte sämig pürieren, in einen tiefen Teller geben und ein Raviolo mit den restlichen Apfelwürfeln servieren.

Rezept entnommen dem Guide O. Verlag Perlenschnur, Saarbrücken 2015.
Unseren herzlichen Dank an die Herausgeber Holger Gettmann + Thomas Störmer und natürlich an Jürgen Becker und Küchenchef David Nussbaum vom Wirtshaus Unter der Linde, Saarbrücken, St. Arnual.

Bliesgau Ölmühle • Gut Hartungshof • Bliesransbach


* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands (gilt nur für die Bestellung vom deutschen Festland) pauschal 6,90 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 50 EUR entfallen die Versandkosten. Beim Versand in die Schweiz berechnen wir 25,90 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Für restliche EU-Länder betragen die Versandkosten 14,50 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Die Versandkosten werden Ihnen auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzlich Zölle, Steuern und Gebühren an. Alle Rechte vorbehalten Bliesgau Ölmühle GbR 2016-2017.


Als Inhaber der VEBU-Card unterstützt man nicht nur gelebten Tier- und Klimaschutz, sondern erhält in unserem Hofladen einen Rabatt von 10 Prozent.

Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt

Partnerbetrieb der Biosphäre