Ihr Warenkorb ist leer

Ölschleifenweg

An der Grenze zu Frankreich gelegen, zählt der Bliesgau zu den spannendsten Landschaften in Südwestdeutschland. An seinem Westrand, oberhalb von Bliesransbach, hat die Bliesgau Ölmühle ihren Standort. Hier sind sogar „Weitblicke“ bis zu den Vogesen und tief nach Lothringen möglich. Um Bliesransbach herum findet auch der Anbau von Ölpflanzen für unsere leckeren Speiseöle statt.

Das spezielle Bliestal-Ambiente und unsere „gläserne“ Produktion haben uns gereizt, beide Dinge miteinander zu verbinden und einen „Ölschleifenweg“ zu konzipieren, der beides verbindet: Erwanderung unserer „Ölfelder“ und dabei die kulturellen Besonderheiten kennen zu lernen.

Gemeinsam mit dem Kleinblittersdorfer Bürgermeister Stephan Strichertz - dem wir an dieser Stelle für die freundliche Unterstützung danken, bemühen wir uns den Weg in Kürze auch offiziell ausschildern zu dürfen.

Start ist am Parkplatz Kappelberg an der Hauptstraße zwischen Kleinblittersdorf und Bliesransbach. Auf dem Dragonerweg bzw. Wehrholzer Weg geht es etwa 2 km südlich durch den Wald. Wo der Baumbestand endet und freie Höhensicht möglich wird, halten wir uns links und erreichen nach 500 Metern, parallel unseres ursprünglichen Weges ein Wegekreuz, an dem wir links von der Höhe herabwandern. Im Tal an der Bliesgersweiler Mühle angekommen, überqueren wir nach 200 Metern die Brücke nach Blies-Guersweiler. In dem lothringischen Dorf lassen wir die kleine Kirche rechts liegen und stehen vor dem Denkmal zu Ehren des Heiligen Quirins. An diesem geht es etwa 1 Kilometer parallel zur Landstraße nach Blies-Schweyen weiter. Nach der Elektrizität erzeugenden „Blies-Guersweiler Wassermühle“ wechseln wir auf die linke Straßenseite und folgen etwa 500 Meter dem Fußweg am Mühlengraben bis zur Fußgängerbrücke zwischen Blies- Schweyen und Bolchen. Wieder auf der deutschen Seite, am Ortsanfang von Bliesmengen-Bolchen, halten wir uns erneut links (Vorsicht: Dieses 600 Meter lange Teilstück verläuft entlang einer für Fußgänger unbefestigten Landstraße!), ziehen an der ehemaligen Uhrigsmühle vorbei, hinauf zum traditionsreichen Ritthof, der einst ein beliebtes Wanderziel des Schriftstellers Alfred Döblin war.

Ihm zu Ehren wurde dieser panoramareiche
Feldwirtschaftsweg „Alfred-Döblin-Weg“ benannt. Diesem folgen wir bis zur Wendelinuskapelle, an dessen Ende wir rechts abbiegen und nach etwa 100 weiteren Metern links dem Anstieg folgen. Nach 600 Metern ist die Kreuzung zum Jakobsweg erreicht, dem wir links (ca. 1 km) bis zum Gut Hartungshof folgen.

Genießen Sie hier bei klarem Wetter Fernblicke bis zum Westrand der Nordvogesen und den Bergkegeln bei Toul. In einem lang gezogenen einstöckigen Bau des Gutshofs befindet sich die Bliesgau Ölmühle (außerhalb der Geschäftszeiten bitte Besichtigungswunsch vorher anmelden). Von dort sind es 50 Meter bis zur Kreuzung, an der es rechts auf den „Ransbacher Berg“ geht. Hinter der Scheitellinie des Berges bleiben wir (links halten) auf dem Jakobsweg bzw. dem Dragonerweg und blicken rechts bis nach Saarbrücken. Es beginnt ein Waldstück, das etwa nach 2 km am Ausgangpunkt der Wanderung endet. Wer möchte, kann noch einen Abstecher zum nahe gelegenen Wintringer Hof und dem „Kulturort Wintringer Kapelle“ unternehmen.

Der Ölschleifenweg im BliesgauDer Ölschleifenweg im BliesgauDer Ölschleifenweg im BliesgauDer Ölschleifenweg im Bliesgau

Restaurants & Gaststätten in der nahen Umgebung

Gasthaus Kessler
Mittelstraße 3
D-66271 Bliesransbach
Tel. +49 6805 / 84 89
www.gasthaus-kessler.de

Hotel-Restaurant Die Bären-Stub
Gräfinthal 3
66399 Mandelbachtal
Tel: +49 6804 / 99 40 144
www.die-baeren-stub.de

Restaurant "Il Ritrovo"
Am Schiffert 2
D-66399 Bliesmengen-Bolchen
Fax: +49 6804 / 12 14

La Belle Etoile
23, Rue Principale
F-57200 Blies-Guersviller
Tel: +33 3 87 95 15 03

Gräfinthaler-Hof
Gräfinthal 6
D-66399 Mandelbachtal
Tel. +49 6804 / 9 11 00
www.graefinthaler-hof.de


Infos zur Wanderung

Länge 13,4 km
Dauer 3:00 h

Koordinaten Startpunkt
Breitengrad: 49°10'23.87"
Längengrad: 7°3'48.22"



Ganzjährige Wanderungen problemlos
Geführte Wanderungen mit Verkostungsmöglichkeiten unserer Speiseöle zu erfragen unter Mobil 0160-95209435

Bliesgau Ölmühle • Gut Hartungshof • Bliesransbach


* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands (gilt nur für die Bestellung vom deutschen Festland) pauschal 6,90 EUR pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 50 EUR entfallen die Versandkosten. Beim Versand in die Schweiz berechnen wir 25,90 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Für restliche EU-Länder betragen die Versandkosten 14,50 EUR, die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 100 EUR. Die Versandkosten werden Ihnen auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzlich Zölle, Steuern und Gebühren an. Alle Rechte vorbehalten Bliesgau Ölmühle GbR 2016-2017.


Als Inhaber der VEBU-Card unterstützt man nicht nur gelebten Tier- und Klimaschutz, sondern erhält in unserem Hofladen einen Rabatt von 10 Prozent.

Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt

Partnerbetrieb der Biosphäre

Partnerbetrieb der Genussregion Saarland